signature

„...NO TRACE OF SHOWMANSHIP.“
Seen and Heard International, Colin Clarke

Heuteabend beginnen die Proben für die beiden Finalkonzerte des Concours Long Thibaud Crespin am Freitag und Samstag in Paris und ich freue mich auf das erste Zusammentreffen der Finalisten mit dem Orchestre national de France. Wer nicht live dabei sein kann, kann die beiden Abende im
Livestream auf France Musique und medici.tv verfolgen. Die Links poste ich morgen.

Tonight the rehearsals for the two final concerts of the Concours Long Thibaud Crespin on Friday and Saturday in Paris will start and I‘m very much looking forward to the first meeting of the finalists with the Orchestre National de France. For those who can‘t make it to the concerts France Musique and medici.tv will stream them live. I‘ll post the links tomorrow.
... See MoreSee Less

1 day ago

Heuteabend beginnen die Proben für die beiden Finalkonzerte des Concours Long Thibaud Crespin am Freitag und Samstag in Paris und ich freue mich auf das erste Zusammentreffen der Finalisten mit dem Orchestre national de France. Wer nicht live dabei sein kann, kann die beiden Abende im
Livestream auf France Musique und medici.tv verfolgen. Die Links poste ich morgen.
Tonight the rehearsals for the two final concerts of the Concours Long Thibaud Crespin on Friday and Saturday in Paris will start and I‘m very much looking forward to the first meeting of the finalists with the Orchestre National de France. For those who can‘t make it to the concerts France Musique and medici.tv will stream them live. I‘ll post the links tomorrow.

 

Comment on Facebook

Toi toi toi lieber freund!♡

Mit "The Epic Battles Of John Williams" entführen wir euch am 26. November in weit, weit entfernte Galaxien und Welten! Seid live dabei, wenn das erste Konzert der Ignition-Reihe den Auftakt zu einer grandiosen Trilogie macht. Sichert euch Karten bit.ly/ignition_vol1 und möge die Macht mit euch sein! ... See MoreSee Less

1 month ago

Jesko Sirvend ist Gewinner des dritten Preises und Publikumspreises 2015 und des fünften Platzes 2012 des renommierten Nikolai-Malko-Wettbewerb für junge Dirigenten in Kopenhagen. Seit 2009 ist er Dirigent der Akademischen Philharmonie Heidelberg. Darüber hinaus arbeitete er in den vergangenen Jahren mehrfach mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, der Staatskapelle Halle, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, dem Kritischen Orchester®, den Düsseldorfer Symphoniker, dem Berner Symphonieorchester und dem Zagreb Philharmonic Orchestra.

Jesko Sirvend studierte Dirigieren in der Klasse von Prof. Michael Luig an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Er nahm an Meisterkursen bei Jorma Panula, Prof. Gunter Kahlert (Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar), Prof. Johannes Schlaefli (Musikhochschule Zürich) und Prof. Colin Metters (Royal Academy of Music London) teil. Seine vorherige Ausbildung in den Fächern Schlagzeug und Klavier erhielt er am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt am Main.

Mehr über Jesko Sirvend lesen…